CEO Greitens über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Daniel Greitens sitzt auf einem weißen Stuhl. Er redet und gestikuliert dabei mit seiner linken Hand. Er trägt ein graues Hemd und einen dunkelgrauen Anzug.
Das NRW-Familienministerium hat CEO Daniel Greitens eingeladen, über gelungene Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu reden.

Unna. CEO Daniel Greitens nimmt am Business Talk des Familienministeriums NRW teil. Thema am Donnerstag, 14. März, ist „Chancen durch Vereinbarkeit – mit Familienfreundlichkeit zum Erfolg“ teil. Gastgeber der Talkrunde ist NRW-Familienminister Dr. Joachim Stamp, zudem haben Vertreter aus Wirtschaft und Forschung zugesagt.

Auf dem Podium sitzen neben Familienminister Stamp und MAXIMAGO-CEO Greitens auch Ludger Osterkamp, Geschäftsführer ExTox Gasmess-Systeme GmbH, Corinna Frodermann vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit und Claudia Röttger, Geschäftsführerin des Garten-Centers Röttger.

Die schwarz-gelbe Landesregierung hat sich die Vereinbarkeit von Familie und Beruf als eines der Schwerpunktthemen ihrer Legislaturperiode gesetzt. Dieses Thema ist nicht nur für Mitarbeiter wichtig, auch die Unternehmen haben die familienfreundliche Personalpolitik als Wettbewerbsvorteil in Zeiten des Fachkräftemangels erkannt. Deshalb ist das Landesministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) um den stellvertretenden NRW-Ministerpräsidenten Dr. Joachim Stamp bestrebt, auch kleine und mittlere Betriebe von den Vorteilen familienfreundlicher Maßnahmen zu überzeugen. Ein Baustein ist dabei der Business Talk, der bereits sechs Mal stattgefunden hat. Hier haben Geschäftsleitungen und Personalverantwortliche die Chance an wechselnden Orten in Nordrhein-Westfalen in den Dialog über Best Practices und Hürden zu treten.

Business Talk mit Experten aus Forschung und Wirtschaft

Um eine hohe Qualität der Gesprächsrunden zu garantieren, achtet das Familienministerium auf eine gute Auswahl der Gesprächsrunde. Neben NRW-Familienminister und stellvertretenden Ministerpräsidenten Dr. Joachim Stamp als Gastgeber nimmt Arbeitsmarktsexpertin Dr. Corinna Frodermann auf dem Podium Platz. Sie vertritt das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (Nürnberg).

Aus ihrem Arbeitsalltag berichten Ludger Osterkamp, Geschäftsführer ExTox Gasmess-Systeme Unna und Claudia Röttger, Geschäftsführerin des gleichnamigen Garten-Centers aus Bergkamen. Beide Unternehmen wurden bereits mehrfach für kreative Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf ausgezeichnet. Das gilt auch für MAXIMAGO, das Softwareunternehmen wird durch Gründer und CEO Daniel Greitens repräsentiert. Die gelungene familienfreundliche Personalkultur von MAXIMAGO wurde in den vergangenen zwei Jahren unter anderem durch das Gleichstellungsprädikat „Total E-Quality“, den Pluspunkt-Familie des Kreises Unna und das Personalmanagementprädikat „New Deals“ bestätigt. Der Nachmittag wird von Ute Soldierer moderiert.

Anmeldung ab sofort möglich

Der Business Talk „Chancen durch Vereinbarkeit – mit Familienfreundlichkeit zum Erfolg“ beginnt am Donnerstag, 14. März, um 11 Uhr bei ExTox Gasmess Systeme GmbH an der Max-Planck-Straße 15A in Unna. Eine kostenlose Anmeldung ist über die Veranstaltungswebsite möglich.

Zur Eventübersicht

Presse

Senior Communication Manager

Tobias Kestin

+49 231 58 69 67 40
tke@maximago.de