Digital Xchange 2019: MAXIMAGO ist dabei

Maik Schöneich stellt auf der Digital Xchange RheinLand 2019 die Vorteile von Resilience Patterns vor.

 

MAXIMAGO ist Teil des Digitalisierungsevents „Digital Xchange Bergisches RheinLand 2019“. Lead Software Engineer Maik Schöneich wird am Samstag, 25. Mai, die Vorteile von Resilience Patterns in großen Anwendungssystemen erläutern.

Zu der Digitalisierungskonferenz unter der Schirmherrschaft von NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart werden in diesem Jahr wieder zahlreiche Teilnehmer auf dem Campus Gummersbach erwartet, 2018 zählten die Veranstalter über 750 Besucher.

Die Vertreter von Politik, Wirtschaft, Forschung und Lehre erwartet wieder „Digitalisierung zum Anfassen“, Themen sind: Einfluss von Digitalisierung auf Innovation und Geschäftsmodelle, Veränderungen in der Region, Innovationsmethoden, New Work Patterns und natürlich auch diverse technologische Themen aus den Bereichen Big Data, Cloud Computing, Industrie 4.0 und moderner SW-Architektur.

Im Mittelpunkt der Digital Xchange stehen über 100 Vorträge, Keynotes und Diskussionsrunden. Einen dieser Vorträge hält Maik Schöneich, Lead Software Engineer bei MAXIMAGO am Samstag um 15.30 Uhr im Raum 3102. „Resilience Patterns – Hilfsmittel für große Anwendungssysteme“ heißt sein Beitrag zum Thema „Moderne Softwarearchitekturen“.

Über den Vortrag

Verteilte Systeme sind überall: Microservices wachsen aus dem Boden und Firmen folgen dem Hype: Sie trennen große existierende Software-Systeme in kleinere handhabbare Einheiten. Die selbst geschriebene Software wird somit wartbarer.
Allerdings verlassen sich Entwickler auf ein System, welches mitunter viel komplexer und schwieriger ist: das Netzwerk.
Verbindungsabbrüche, langsame Verbindungen (etwa in mobilen Szenarien mit dem Smartphone) führen zu Fehlern. Diese fördern die Frustration des Benutzers, der seine Aufgabe erledigen möchte und die Erwartung hat, dies immer und überall tun zu können.
Durch den gezielten Einsatz von Resilience Patterns ist es möglich, Frustrationen drastisch zu senken und ein deutlich besseres Nutzererlebnis zu erzeugen.

Über Maik Schöneich

Lead Software Engineer Maik Schöneich ist seit zehn Jahren leidenschaftlicher Softwareentwickler und arbeitet seit 2017 bei MAXIMAGO. Er besitzt ein gutes Gespür für gute Software-Architektur, das er sich durch seinen breit aufgestellten technologischen Background erarbeitet hat: PHP, COBOL, Java, ABAP, PL/SQL und VBA. In seiner Karriere hat er viel gesehen, von sehr gut bis grottenschlecht. Sein Motto: „Geht nicht, gibt’s nicht!“ Du erreichst Ihn auf XING und Twitter.

Zur Eventübersicht

Presse

Senior Communication Manager

Tobias Kestin

+49 231 58 69 67 40
tke@maximago.de