Innovation Day: Michael Jendryschik als Mentor gefragt

Michael Jendryschik steht vor einem Monitor und hält einen Vortrag
Michael Jendryschik steht für das Mentorenprogramm der Business Metropole Ruhr wieder Rede und Antwort.

Michael Jendryschik, Division Manager UX, ist in diesem Jahr wieder Mentor des Innovation Calls der Business Metropole Ruhr (BMR). Wie schon 2018 wird er seine jahrelange Erfahrung als Experte für die richtige Produktstrategie moderner Softwareprojekten an Startups, Jungunternehmer, Uni-Absolventen und mehr weitergeben. Seine Tipps und Tricks gibt es für die Teilnehmer des Wettbewerbs am 11. April im „Innovation Lab“.

Der Innovation Call der Business Metropole Ruhr ist ein bundesweiter Wettbewerb für Unternehmen, Startups und Absolventen der Kreativwirtschaft. Dabei setzen die Ausrichter auf wechselnde Themen, in 2019 dreht sich der gesamte Wettbewerb um Greentech, also Ressourcenschonung, Energie- und Materialeffizienz. Am Ende des Wettbewerbs werden vier Sieger feststehen, die sich für ihre Ideen 9.000 Euro Preisgeld teilen.

Die Lösungen können in diesem Jahr Greentech durch AR- und VR-Anwendungen, ressourcenschonendes Produktdesign, Interface-Design für Green Buildings, Smart Factory, KI, Recycling und vieles mehr umfassen. Zur Teilnahme sind unter anderem Ingenieure, Umweltspezialisten, UX-Designexperten, Interface-Design-Spezialisten, Architekten, Softwarespezialisten und mehr aufgerufen. Die BMR möchte den kreativsten Einreichern nach dem Kennenlernen helfen, ihre Idee marktgängig zu machen. Unter anderem durch wertvolle Kontakte in die Wirtschaft.

Michael Jendryschik hilft Startups, Absolventen und Jungunternehmern mit seiner Expertise

Nach der Online-Bewerbung, die am 7. März 2019, endet, wird deshalb eine 14-köpfige Jury die besten Ideen auswählen und sie zum „Innovation Lab“ am 11. April einladen und dem Innovation Day am 14. Mai einladen. Teil des Innovation Labs sind dabei 13 Mentoren, neben Michael Jendryschik, Division Manager UX bei MAXIMAGO, geben Vertreter von Innogy, Vaillant und dem Ökozentrum NRW Tipps und Kritik rund um die grünen Projektideen. Einen Tag lang werden die ausgewählten Ideen auf Herz und Nieren geprüft. So haben die Teilnehmer die Chance, ihre Ideen weiter zu verbessern, bevor es am 21. Mai zum Innovation Day kommt. Hier müssen sie ihre Idee vor Entscheidern, Multiplikatoren und einem Netzwerk etablierter Unternehmer aus der Region Ruhr pitchen. Und natürlich vor einer Jury, die am Ende die vier besten Ideen mit einem Preisgeld von insgesamt 9.000 Euro belohnt.

Über Innovationsraum Ruhr

Der Innovationsraum Ruhr ist eine im Jahr 2015 von der BMR entwickelte Plattform, die kreative Köpfe mit Unternehmen verschiedener Branchen zusammenbringt. Sie fördert Kooperationen untereinander und gibt dem Wirtschaftsraum Ruhr dadurch neue zukunftsweisende Impulse. Das Ziel ist es, durch die Bündelung der Kompetenzen innovative Lösungen und marktgerechte neue Produkte wie Anwendungen zu entwickeln und wachsende Zukunftsmärkte durch erfolgreiche Kooperationen weiter zu beleben und anzukurbeln.

Zur Eventübersicht

Presse

Senior Communication Manager

Tobias Kestin

+49 231 58 69 67 40
tke@maximago.de