Medconf 2018: MAXIMAGO mit Resilience-Vortrag vertreten

Die MedConf 2018 ist die Konferenz für Softwareexperten in der Medizinbranche. In diesem Jahr treffen mehrere hundert Teilnehmer vom 20. bis 22. November in Konferenzzentrum NH München Ost. Mit Lead Software Engineer Maik Schöneich wählte die Programmkomissionen einen MAXIMAGO-Kollegen für das umfangreiche Vortragsprogramm aus.

Die Expertenkonferenz für Software- und Geräteentwicklung in der Medizintechnik hat sich in den vergangenen zehn Jahren zu dem Branchentreff für Softwareexperten entwickelt. Angesprochen werden Mitarbeiter und Führungskräfte von Forschungs- und Entwicklungs- sowie IT-Abteilungen. Aber auch Hersteller und Dienstleister aus dem Bereich der Medizintechnik schicken Vertreter in diesem Jahr nach München.

In diesem Jahr sind die Themen der Konferenz unter anderem das Risiko- und Qualitätsmanagement in der Medizintechnik, Medical Apps, Künstliche Intelligenz und Softwareentwicklung. Maik Schöneich überzeugte im Call for Papers mit dem Vortrag „Resilience sorgt für bessere User Experience in verteilten Systemen“. In dem 45-minütigen Vortrage für Fortgeschrittene Software-Architekten und Entwickler wird er den Teilnehmern vermitteln, wie Resilience Patterns helfen, damit Anwendungen gut mit Fehlersituationen umgehen können. Denn Fehler gehören zum Lebenszyklus einer Applikation und dürfen deshalb schon in der Entwicklung nicht vernachlässigt werden.

Maik Schöneich ist Lead Software Engineer bei MAXIMAGO und ist seit über zehn Jahren leidenschaftlicher Softwareentwickler. Du erreichst Ihn bei Xing und Twitter.  Sein Vortrag über Resilience Patterns beginnt am Donnerstag, 22. November, um 16.45 im Konferenzzentrum NH München Ost.

 

Zur Eventübersicht

Presse

Senior Communication Manager

Tobias Kestin

+49 231 58 69 67 40
tke@maximago.de