MAXIMAGO bietet
SIGNAL IDUNA
echte Deep Insights

HAMBURG. Drei große Themen hat das MAXIMAGO-Team ihm Rahmen der Deep-Insights-Tour 2018 bei der SIGNAL IDUNA Gruppe in Hamburg präsentiert: AIM, Resilience Patterns und „Data Grids ade“. Der Konzern mit Sitz in Dortmund und Hamburg bietet mit seinen über 10.000 Mitarbeitern Versicherungen und Finanzdienstleistungen an.

Fast 20 dieser Mitarbeiter nahmen sich nun die Zeit, um die Vorträge von Lead UX Engineer Niklas Petrak und Lead Software Engineer Maik Schöneich zu hören. Niklas stellte unsere Methode „AIM“. vor. Das Workshop-basierte Vorgehensmodell ermöglicht es in komplexen B2B-Wertschöpfungsszenarien, den Input aller Beteiligten zu sortieren und klar zu priorisieren.

Maik widmete sich im Anschluss der modernen Softwareentwicklung: Resilience Patterns helfen, die Fallstricke in komplexen Netzwerkszenarien beherrschbar zu machen. Der dritte Beitrag des Tages „Data Grids ade“ läutete den Abschied von gewohnten Darstellungsformen ein: Wo heutzutage noch schwierig zu erfassende Tabellen den Alltag bestimmen bietet Lead UX Engineer Niklas Petrak in seinen Kundenprojekten deutlich komfortablere und verständlichere Alternativen an: Diagramme, die die Ansicht auf relevante Daten reduzieren, Visualisierungen von Maschinen und Kartenmaterial, die an die Vorstellungen der Nutzer anknüpfen.

Der Deep-Insights-Tour-Stopp bei der SIGNAL IDUNA Gruppe in Hamburg läutete übrigens das letzte Quartal der 2018er Auflage ein, schon jetzt plant das Strategy-Team von MAXIMAGO die Formate für 2019 - seien Sie gespannt!

Presse

Senior Communication Manager

Tobias Kestin

+49 231 58 69 67 40
info@maximago.de