Innovation Call: Martin Hoppe unterstützt Themenfindung

User-Experience-Spezialist Martin Hoppe sitzt in einem Konferenzraum und redet.
Division Manager UX Martin Hoppe unterstützt im Namen von MAXIMAGO den Innovation Day der Business Metropole Ruhr.

Unser Division Manager Martin Hoppe nimmt auch 2020 am Innovation Call der Business Metropole Ruhr teil. Am Montag, 2. September, ist der User-Interface-Experte Teil des Workshops zur Themenfindung.

Der Innovation Call der Business Metropole Ruhr (BMR) ist ein bundesweiter Wettbewerb für Unternehmen, Startups und Absolventen der Kreativwirtschaft. „Neue Ideen sind kein Selbstläufer. Im Ruhrgebiet wissen wir: Wandel ist permanent, Innovation ist ein ständiger Prozess. Wir haben mit unserer Hochschullandschaft und etablierten Unternehmen auch beste Voraussetzungen für neue Ideen und Unternehmensgründungen geschaffen“, sagt Rasmus C. Beck, Geschäftsführer der Business Metropole Ruhr GmbH.

Dabei setzen die Ausrichter auf wechselnde Themen, MAXIMAGO unterstützt den Wettbewerb bereits zum dritten Mal mit einem Mentor. Martin Hoppe, Division Manager UX, wird gemeinsam mit weiteren Vertretern der kreativsten Unternehmen aus der Region Ruhr die Ideen der Teilnehmer während eines „Innovation Labs“ auf Herz und Nieren prüfen sowie Tipps zur erfolgreichen Umsetzung geben. Mit diesen Ideen werden die teilnehmenden Unternehmen am „Innovation Day“ teilnehmen: Dort müssen Sie ihre Geschäftsidee vor Entscheidern, Multiplikatoren und einem Unternehmer-Netzwerk aus der Region Ruhr pitchen. Die Gewinner des Wettbewerbs werden mit einem Preisgeld belohnt, um ihr Produkt zur Marktreife zu bringen.

Wechselnde Themen, die die Region Ruhr bewegen

Der Wettbewerb widmet sich jährlich einem neuen Thema, zu dem Beiträge eingereicht werden können. Am 2. September setzen sich die Mentoren zusammen, um das Thema 2020 zu finden. Im Jahr 2019 drehte sich der Wettbewerb um Greentech mit Themen wie Ressourcenschonung, Energie- und Materialeffizienz. 2019 hat das Projekt „FilChange – Flexible 3D-Printing der Dortmunder Jasper Gruson und Philipp Kemper in der Kategorie „Konzept“ gewonnen. Ihr neuartiger 3D-Drucker kann unterbrechungsfrei Produkte aus beliebig vielen Kunststoffmaterialien und -farben herstellen. Der zweite Preis der Kategorie ging ebenfalls nach Dortmund: Die B.FAB GmbH produziert mit Hilfe der modernen Biotechnologie nachhaltig Chemikalien aus CO2, Wasser und regenerativen Strom.

In der Kategorie Prototyp hat die „RefresherBoxx“ aus Aachen gewonnen: Das Gerät trocknet, desinfiziert und erfrischt Sportausrüstung, Schuhe und Kleidung ohne Wasser und Chemikalien. Zweitplatzierter wurde Zolitron Technology (Bochum) mit einer kognitiven Sensorplattform.

„Das Ruhrgebiet ist eine Hightech-Region mit international agierenden Unternehmen. In unserer Gründerallianz Ruhr bringen wir sie mit hoch innovativen Start-ups zusammen. Wie sehr die etablierte Wirtschaft von jungen Firmengründungen im Ruhrgebiet profitieren kann, hat auch der Innovation Day gezeigt“, sagt Dirk Opalka, Geschäftsführer der Initiativkreis Ruhr GmbH im Rahmen des Innovation Days 2019. Zur Teilnahme werden wieder Ingenieure, Umweltspezialisten, UX-Designexperten, Interface-Design-Spezialisten, Architekten, Softwarespezialisten und mehr aufgerufen. Die BMR möchte den kreativsten Einreichern nach dem Kennenlernen helfen, ihre Idee marktgängig zu machen. Unter anderem durch wertvolle Kontakte in die Wirtschaft.

Darum ist Martin Hoppe Mentor des Innovation Calls der Business Metropole Ruhr

Für den Innovation Call 2019 hat Martin Hoppe der Business Metropole Ruhr im Rahmen der Reihe #BMRonAir-Reihe ein Interview gegeben, in der er für das Ruhrgebiet geworben hat.

Über Innovationsraum Ruhr

Der Innovationsraum Ruhr ist eine im Jahr 2015 von der BMR entwickelte Plattform, die kreative Köpfe mit Unternehmen verschiedener Branchen zusammenbringt. Sie fördert Kooperationen untereinander und gibt dem Wirtschaftsraum Ruhr dadurch neue zukunftsweisende Impulse. Das Ziel ist es, durch die Bündelung der Kompetenzen innovative Lösungen und marktgerechte neue Produkte wie Anwendungen zu entwickeln und wachsende Zukunftsmärkte durch erfolgreiche Kooperationen weiter zu beleben und anzukurbeln. Mehr Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter www.innovationsraum.ruhr.

Presse

Senior Communication Manager

Tobias Kestin

+49 231 58 69 67 40
tke@maximago.de